Nächste Events

19
Okt
Datum 19. Oktober 2019, 00:00

Letzte Einsätze

Donzhausen Dorfstrasse
Einsatzfoto Brand mittel, Rauch aus der ... Brand mittel
weiterlesen
Sulgen Industriestrasse
Brandmeldeanlagen
weiterlesen
Sulgen
Brand mittel
weiterlesen

Mich kann man mieten

kehlenkhler

Leidenschaft nicht ohne Leid

gubler

«Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr»: Paul Gubler steht dem Feuerwehr-Zweckverband Sulgen-Kradolf-Schönenberg vor. (Bild: Bild: Rudolf Käser)

Sommerserie «Leidenschaften» II – Für Sekundarlehrer Paul Gubler ist die Feuerwehr eine Passion, die er weitgehend von seinem Vater erbte. Die Hilfeleistung für in Not geratene Mitmenschen liegt ihm am Herzen.

Sulgen. Paul Gubler führt ein ausgefülltes Leben: Den Beruf als Sekundarlehrer mag er sehr gerne, Musik machen im Duo Thurtal-Express ist für ihn Spass, und die Führung des Feuerwehr-Zweckverbandes Sulgen-Kradolf-Schönenberg bildet seine grosse Leidenschaft. Getreu dem Feuerwehrspruch «Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr» leitet er eine grosse Milizfeuerwehr mit rund 112 Angehörigen.

Faszination seit Kindheit

Ganz zufällig ist Paul Gubler nicht zu dieser Leidenschaft gelangt. Er erinnert sich an seine Kindheit: «Mein Vater war bereits Feuerwehrkommandant. Ich begleitete ihn oft zu Feuerwehrübungen.» In der Rekrutenschule wurde seine Begeisterung weiter entfacht. Dort war er bei den Rettungstruppen eingeteilt und gelangte dadurch in Bereiche der Feuerwehr. Nach Beendigung der Rekrutenschule trat Paul Gubler in die damalige Feuerwehr Sulgen ein. Angefangen als einfacher Feuerwehrmann, hat er den Weg zum Kommandanten beim später gegründeten Feuerwehr-Zweckverband Sulgen-Kradolf-Schönenberg beschritten.

Jährlich rund 40 Ernsteinsätze

In den Funktionen als Feuerwehrkommandant sowie als Feuerwehrinstruktor betreibt Paul Gubler einen beträchtlichen Aufwand. Den administrativen Anteil beziffert er auf zwei bis drei Stunden pro Woche. Hinzu kommen 24 Übungen an Montagabenden sowie die Ernsteinsätze – durchschnittlich etwa 40 pro Jahr. Sicher sei seine vordergründige Motivation, diesen Aufwand auf sich zu nehmen, der Wille, in Not geratenen Menschen zu helfen. «Aber wenn man so viel Zeit investiert, muss man das auch als Hobby betrachten.» Auf jeden Fall stecke hinter seinem Einsatz für die Feuerwehr viel Leidenschaft.

«Das hat wehgetan»

Diese Leidenschaft bringe ihm Freude und Freunde. So sehe er durch das Erstellen von Einsatzplänen nahe in verschiedene Firmen hinein, sagt Gubler. Aber auch die Kameradschaft werde in der Feuerwehr grossgeschrieben. Das Kennenlernen von Menschen und das Zusammentreffen mit langjährigen Freunden aus der Feuerwehr bereite ihm viel Angenehmes. Natürlich sei seine Tätigkeit auch immer wieder mit Leid verbunden. Die Feuerwehr habe sich zwar zur Schadenwehr gewandelt, bei welcher neben anderem wegen entwurzelter Bäume, Hochwasser (an der Thur), Hangrutschen oder Ölunfällen auszurücken sei. Brenne es aber doch einmal, so könne ihm das sehr nahe gehen. «Vor ein paar Jahren musste ich in Schönenberg einen Brand mit Todesfolge erleben. Das hat wehgetan», erinnert sich Paul Gubler. Auch erlebte er, wie eine Familie durch Feuer ihr Hab und Gut verlor.

Quelle: http://www.appenzellerzeitung.ch/

Notfallnummern

  Notruf 112
  Polizei 117
  Feuerwehr 118
  Sanität 144
  Vergiftungsnotfälle 145
  REGA 1414

Bookmark and Sharing

Wasserstand Thur - Halden (2181)

Wasserstand Thur (Halde)

 

Unwettersituation

 Aktuelle Unwettersituation

Es brennt-was tun ?

es brennt-was tun